ACHIM MENDE
Canon
Pfad: achim-mende
Seiten-ID: 39

Achim Mende - Portrait

Wie sieht die Welt von oben aus, was versteckt sich hinter dem Horizont?

Afrika, Arktis, Australien, Sahara, Südsee...
Seit über 20 Jahren ist der bekannte Überlinger Berufsfotograf Achim Mende weltweit unterwegs, um faszinierende Traumlandschaften in atemberaubenden Luftbildern einzufangen.

Den uralten Traum vom Fliegen hat er sich in der in der Vergangenheit mit zum Teil abenteuerlichen Fluggeräten erfüllt. Seinen ungebremsten Pioniergeist bewies er schon 1988, als er als erster Mensch den Ärmelkanal mit einem selbstgebauten Motorgleitschirm überquerte (was Ihm einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde einbrachte) - die Kamera natürlich immer dabei.

Die Welt von oben und ganz speziell die Schönheiten vor der eigenen Haustüre neu zu entdecken sieht er als persönliche Herausforderung. Mit ungebrochener Begeisterung ist er seit vielen Jahren rund um den Bodensee unterwegs und kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus!

Am Bodensee entwickelte er eine neue Luftbild-Aufnahmetechnik - den Hightech-Kameraballon!
Das absolut spannende daran ist die völlig neue Perspektive, die dabei zum Vorschein kommt. Mit seinem einzigartigen Aufnahmeverfahren realisiert er Bilder, die von Flugzeug und Hubschrauber nicht möglich sind.

Entscheidend ist dabei die Tatsache, dass es Ihm gelingt mit seinen transparenten Heliumballonen, hochauflösende Digital-Foto- und Filmkameras in Höhen zwischen 0-300 m extrem nahe an die Objekte heranzuführen. Per Fernsteuerung lassen sich die Kameras drehen, neigen, zoomen - über eine Funkstrecke sieht er live zur Kontrolle das Bild auf seiner Cyberbrille.

Lautlos über den Bregenzer Festspielen, hautnah an der Turmuhr des St. Galler Klosters, die Vogelperspektive auf das Schloss Vaduz genießend oder auf Tuchfühlung mit der schönen Imperia im Konstanzer Hafen - alles kein Problem für den neugierigen Fotografen.

Die Königsklasse der Luftbild-Fotografie sind jedoch gestochen scharfe Aufnahmen in der Nacht! Hier hat Mende mit seinen kreiselstabilisierten, GPS-positionierten Kameraplattformen völliges Neuland betreten und fasziniert mit nie da gewesenen Eindrücken von atemberaubend illuminierten Städten und Gebäuden.
Inzwischen haben sich seine außergewöhnlichen Perspektiven international herumgesprochen. So ist er z.B. im Auftrag großer Tourismusorganisationen, namhafter Firmen, dem Europa-Park, für Hotels in Dubai oder den britischen Stararchitekten Lord Norman Foster im Einsatz.

Die neueste Entwicklung sind hochauflösende 360 Grad-Panoramen aus 3000-5000 m Höhe vom Flugzeug aus. Aus bis zu 50 Einzelaufnahmen werden diese 1-2 Gigabyte großen Dateien gerendert und zeigen in unglaublicher detailtreue z.B. die gesamte Bodenseeregion mit dem Alpenpanorama von der Zugspitze bis zum Mont Blanc!

Die bisherige Website finden sie weiterhin hier.

Best of Bodensee